Herzlich Willkommen et Bienvenue!

Das Medi­en­Net­zw­erk Saar­Lor­Lux e.V. möchte einen Beitrag zur Förderung der kul­turellen Vielfalt und zur besseren Ver­ständi­gung der Men­schen in Saar­Lor­Lux leis­ten. Trotz zahlre­ich­er guter Ini­tia­tiv­en in der Großre­gion Saar­Lor­Lux gibt es bis heute keinen gren­züber­schre­i­t­en­den Kom­mu­nika­tion­sraum.  Daher engagieren wir uns für eine Inten­sivierung der Nutzung von mod­er­nen elek­tro­n­is­chen Medi­en. Wir set­zen uns auch für Koop­er­a­tio­nen von Medi­enun­ternehmen in der Großre­gion ein, fördern den Wis­senstrans­fer, ver­bun­den mit dem Ziel, die Medi­en­vielfalt zu stärken.

Gerd Bauer erhält Bun­desver­di­en­stkreuz

Min­is­ter Stephan Toscani mit Dr. Gerd Bauer, Foto: Anton Minayev

Saar­brück­en, 24. Jan­u­ar 2018: Dr. Gerd Bauer hat gestern das Ver­di­en­stkreuz am Bande des Ver­di­en­stor­dens der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land, das ihm vom Bun­de­spräsi­den­ten ver­liehen wurde, erhal­ten. Der saar­ländis­che Finanz- und Europamin­is­ter Stephan Toscani über­re­ichte dem Vor­sitzen­den des Medi­en­Net­zw­erks Saar­Lor­Lux (MNS) und ehe­ma­li­gen Direk­tor der Lan­desme­di­en­anstalt Saar­land (LMS) den Orden in Vertre­tung von Min­is­ter­präsi­dentin Annegret Kramp-Kar­ren­bauer.

Im Bei­sein der Sozialmin­is­terin Moni­ka Bach­mann, des Umwelt­min­is­ters Rein­hold Jost und des ehe­ma­li­gen Chefs der Staatskan­zlei, Min­is­ter a. D. Karl Rauber, würdigte der Min­is­ter das außeror­dentliche haupt- und ehre­namtliche Engage­ment von Gerd Bauer. Als Direk­tor der LMS habe er die Förderung des Medi­en­stan­dorts Saar­land stets zu seinem Anliegen gemacht, sich aber auch bun­desweit als Hör­funkbeauf­tragter der Lan­desme­di­en­anstal­ten vor allem bei der Ein­führung von Dig­i­tal­ra­dio engagiert. Daneben wurde in sein­er Amt­szeit die Medi­enkom­pe­ten­zförderung, u. a. durch Pro­jek­te wie “Onlin­er­land Saar”, welch­es mehrere bun­desweite Preise gewann, aus­ge­baut und eine eigen­ständi­ge Film­förderung im Saar­land begrün­det, die auch zu ein­er ver­tieften Zusam­me­nar­beit mit Lux­em­burg und Bel­gien führte.

Ehre­namtlich sei es ihm darum gegan­gen, über das von ihm gegrün­dete Medi­en­Net­zw­erk Saar­Lor­Lux die Zusam­me­nar­beit der Medi­enun­ternehmen im Saar­land und der Gren­zre­gion zu inten­sivieren und mit Pro­jek­ten wie “Media & Me” junge Men­schen, die an Medi­engerufen inter­essiert sind, zu unter­stützen.

Darüber hin­aus, so Toscani, habe Bauer sich seit mehr als drei Jahrzehn­ten als Mit­glied des Stad­trates ehre­namtlich um die Belange sein­er Heimat­stadt Saar­brück­en ver­di­ent gemacht: So war er im Stad­trat maßge­blich beteiligt an der Entschei­dung für den Bau der Stadt­bahn in Saar­brück­en, der Grün­dung der gemein­samen Energiev­er­sorgungs­ge­sellschaft Energie Saar­Lor­Lux mit den Stadtwerken Saar­brück­en und der Umwand­lung des Ver­wal­tungs­ge­bäudes der Saar­berg­w­erke am Haupt­bahn­hof in die Europa-Galerie.

Als ehre­namtlich­er Präsi­dent ste­ht Gerd Bauer seit 1989 auch der Deutschen Lebens-Ret­tungs-Gesellschaft (DLRG) im Saar­land vor. Hier ini­ti­ierte er 1998 den Neubau der zen­tralen Ret­tungswache und Ver­wal­tung der DLRG an der Saar in Saar­brück­en-Bur­bach, welche 1999 ihrer Bes­tim­mung übergeben wurde. Eben­so wur­den in sein­er Amt­szeit die Wasser­ret­tungs­di­en­ste der DLRG am Bostalsee und dem Losheimer Stausee aus­ge­baut sowie die Ret­tungswach­sta­tio­nen an bei­den Seen erneuert.

Gerd Bauer betonte in seinen Dankesworten, dass ihm seine Ehe­frau Ilse und die Fam­i­lie mit den bei­den Töchtern und drei Enkelkindern stets der wichtig­ste Rück­halt für sein Engage­ment gewe­sen seien. “Aber auch viele wohlmeinende Fre­unde und Unter­stützer haben es erst möglich gemacht, gemein­sam manch­es für unser Saar­land zu erre­ichen.”, so Gerd Bauer abschließend.

Onlin­er­land: Der neue Ter­minkalen­der 1/2018 ist da

Der aktuelle Ter­minkalen­der der Kam­pagne „Onlin­er­land Saar“ mit über 100 Kursen, Sem­i­naren und Ver­anstal­tun­gen zum The­ma mobiles Inter­net kann ab sofort (Tele­fon­num­mer 0681 / 3 89 88 10 oder per E-Mail an info [at] onlin­er­land-saar [dot] de) ange­fordert wer­den.

Der Kalen­der lis­tet die Tablet-Kurse der Kam­pagne „Onlin­er­land Saar“, „Kaf­fee-Kuchen-Tablet“ und „Kom­mu­nika­tion mit Tablets“ sowie die Tablet­sprech­stun­den, mit Ter­mi­nen von Jan­u­ar bis ein­schließlich Juni 2018 im ganzen Saar­land.